Internationale Nacht der Fledermäuse (Batnight)

Seit 1994 gibt es das „Abkommen zum Erhalt der europäischen Fledermauspopulationen (EUROBATS)“. Dazu wurde 1996 in Bonn ein koordinierendes Büro eingerichtet, das inzwischen der UN angegliedert ist. Dieses Büro hat 1997 eine Initiative für eine europaweite Veranstaltung „Europäische Nacht der Fledermäuse“ ausgelöst. In der Bundesrepublik wird diese durch den Naturschutzbund Deutschland organisiert. Ziel ist es, Wissen über die die einzigen fliegenden Säugetiere zu vermitteln und Menschen für ihren Schutz zu gewinnen. Seit 2006 beteiligt sich unser Regionalverband in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und der Naturwacht des Nationalparks Unteres Odertal daran und führt an jedem letztem Wochenende im August eine entsprechende lokale Veranstaltung durch.

Unter Anleitung können Kinder und Erwachsene Fledermauskästen bauen
Unter Anleitung können Kinder und Erwachsene Fledermauskästen bauen
Vor allem für Kinder werden Fledermausquiz, Basteln und Malen angeboten
Vor allem für Kinder werden Fledermausquiz, Basteln und Malen angeboten

Bei Kindern besonders beliebt ist die Kontrolle der Fledermauskästen im nahe gelegenen Park, bei der man auch lebende Fledermäuse kennenlernen kann.

Zum Abschluss der Veranstaltung findet immer ein Powerpoint- Vortrag über das geheimnisvolle Leben der Fledermäuse mit anschließender Exkursion zum Beobachten und Verhören von Fledermäusen statt.