Wildbienenschutz

Wir haben uns das Ziel gesetzt, dieses Projekt vorwiegend mit Kindern und Jugendlichen, auch solcher mit Behinderung, zu realisieren,was uns auch bisher gelungen ist. Hier sind einige Fotos von unseren gemeinsamen Aktionen beim Anfertigen von Elementen für eine Wildbienenwand und beim Pflanzen von Wildstauden im Juni 2015:

Im Juni 2016 wurden 2 Infotafeln zur Lebensweise der Wildbienen und zu deren Schutz für die Öffentlichkeit freigegeben. Möglich wurde die Finanzierung dieser professionellen Tafeln durch eine großzügige Spende der Stadtsparkasse Schwedt.  Der Aufbau der Tafeln erfolgte ebenso wie die Herstellung des Gerüstes für die Wildbienenwand durch die Tischlerei der Uckermärkischen Werkstätten, eine Einrichtung für behinderte Menschen. Die Kosten übernahm die Stadt Schwedt.             

Wildbienenwand und Infotafeln. Foto: H. Gille
Wildbienenwand und Infotafeln. Foto: H. Gille
Vorstellen der Infotafeln vor Kindern und Sponsoren. Foto: H. Gille
Vorstellen der Infotafeln vor Kindern und Sponsoren. Foto: H. Gille

Eine ehemalige Ballwand passte nicht zu unserem Wildbienen-Projekt und hätte entfernt werden müssen. Wir haben uns aber entschieden, sie neu zu gestalten und dem Inhalt unseres Projektes anzupassen. Ein junger Künstler gestaltete die Wand neu,  die Stadt Schwedt und der NABU Schwedt  übernahmen die entstandenen Kosten. Auf dem Foto der Bürgermeister und Mitarbeiterin, der Künstler und 3 NABU- Vorstandsmitglieder.

Fotos: H.Gille

 

BürgerInnen äußerten die Bitte, auf Bildtafeln  Pflanzen namentlich vorzustellen. Wir haben 10 Wildpflanzen ausgewählt und diesen die Wildbienen zugeordnet, die speziell Pollen und Nektar auf diesen Pflanzen sammeln.

Zusätzlich wurden kurze Texte verfasst, die auf die besondere Lebensweise  und Bedrohung der Wildbienen hinweisen. Aufgestellt wurden die Tafeln im April 2018.

Foto: H. Gille

Die beiden Tafeln im Detail mit jeweils 5 Pflanzen und den zugeordneten Wildbienen.Die Finanzierung erfolgte durch die Stadtsparkasse Schwedt, den NABU Schwedt und die Stadt Schwedt.

Fotos: H.Gille

Monitoring der Wildbienen auf der Projektwiese im Jahr 2018:

Für die Erfassung der Arten konnten wir einen Studenten der Universität Potsdam gewinnen. Die Finanzierung erfolgt durch eine Spende der Lorenz Dental GmbH. Auf dem Foto die Sponsoren, Vertreter des NABU- Vorstands und Student Nico Streese.

Fofo: M. Wilke