Stunde der Wintervögel

Was flattert in Ihrem Garten? Beobachten und melden.

Wacholderdrossel und Star an aufgespießten Äpfeln (FOTO: H. Gille)
Wacholderdrossel und Star an aufgespießten Äpfeln (FOTO: H. Gille)

Vom 5. bis 7. Januar fand zum siebten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) rief  Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Gezählt werden sollte ausschließlich im Siedlungsbereich, also nicht im Wald oder im freien Feld. Bei der letzten Aktion im Januar 2017  beteiligten sich bundesweit mehr als 120.000 Naturfreunde an der „Stunde der Wintervögel“.

In unserem NABU- Erlebnisgarten trafen sich am 6. Januar Vogelfreunde zu dieser Zählaktion.

 

 

 

Und hier sind unsere Beobachtungen vom 6.1. aus unserem NABU-Erlebnisgarten in der Passower Chaussee:

6 Blaumeisen, 2 Buntspechte, 1 Elster, 6 Fichtenkreuzschnäbel !, 3 Gimpel, 1 Grünfink, 7 Kohlmeisen, 11 Kraniche (überfliegend), 1 Nebelkrähe, 1 Sumpfmeise, 95 Saatgänse (überfliegend), 3 Rotkehlchen und 1 Zaunkönig.

 

 

 

 

 

 

 

Besonders beliebt sind unsere selbst hergestellten Futterhölzer. In armstarke Aststücke werden löchen von ca. 3-4 cm Durchmesser gebohrt und diese mit einer Mischung aus Kokosfett, Haferflocken und Sonnenblumenkernen gefüllt.

       Ein  Stammstück mit vorgbohrtem Loch wird angebracht. Ein Angebot für den Grünspecht, der regelmäßig unseren Nabu- Garten zur Nahrungssuche aufsucht.
Ein Stammstück mit vorgbohrtem Loch wird angebracht. Ein Angebot für den Grünspecht, der regelmäßig unseren Nabu- Garten zur Nahrungssuche aufsucht.

Am 7. Januar 2012 fanden sich trotz des regnerischen Wetters 15 interessierte Vogelfreunde zur gemeinsamen Vogelzählung im NABU-Erlebnisgarten ein. Ein Pressevertreter nahm ebenfalls teil. Bei regnerischem und windigem Wetter war die Ausbeute eher mager:
5 Kohlmeisen, 1 Wacholderdrossel,
2 Blaumeisen, 2 Erlenzeisige, 2 Grün-
finken, 1 Grünspecht, 2 Elstern, 1 Kleiber, 5 Saatkrähen, 4 Rabenkrähen.

Unter der Anleitung unseres  NABU- Mitgliedes Wolfgang Pirscher nahm die Vorschulgruppe der Kita " Friedrich Fröbel" an der Wintervogelzählung teil. Ein Futterhäuschen auf dem Kita- Ge- lände hatte bereits in letzter Zeit viele Vögel angelockt. So wurde die Vogel- zählung für 24 Kinder ein sehr schönes und eindrucksvolles Erlebnis. Gezählt wurden: 3 Amseln, 1 Feldsperling,
57 Haussperlinge, 2 Türkentauben,
2 Wachholderdrosseln, 13 Blaumeisen, 40 Elstern, 1 Grünfink.