Betreuung der Weißstorch- Horste

Seit 1950 werden die Weißstorchhorste der Region systematisch betreut. Die 2011 erfassten 58 besetzten Horste befinden sich überwiegend auf ehrenamtlich errichteten Masten, daneben auf Dächern und stillgeleg- ten Schornsteinen und in zwei Fällen auf Bäumen. Zur Betreung gehört neben der Erfassung der Bruten und des Bruterfolgs auch die ständige Instandhaltung und gegebenfalls die Neuerrichtung von Horsten. Bei letzteren werden wir in der Regel von den örtlichen Feuerwehren mit Technik unterstützt.

NABU- Mitglied Uwe Schünmann reduziert einen zu mächtig gewordenen Horst
NABU- Mitglied Uwe Schünmann reduziert einen zu mächtig gewordenen Horst

Das Storchenjahr 2011 war trotz teilweiser schlechter Witterungsbedingungen vom Brutergebnis her ein durchschnittliches. Von 58 Horstpaaren zogen 39 insgesamt 108 Jungvögel groß. Das ergibt einen durchnittlichen Bruterfolg von 2,7 pro Brutpaar.

Mitten in der Stadt Schwedt gibt es seit vielen Jahren einen regelmäßig besetzten Horst. 2011 wurden hier vier Junge groß.
Mitten in der Stadt Schwedt gibt es seit vielen Jahren einen regelmäßig besetzten Horst. 2011 wurden hier vier Junge groß.

2012 gab es noch mal eine Steigerung auf 64 Brutpaare mit insgesamt 122 Jungvögeln. Damit wurde der Rekord von 1964 wieder erreicht.

Unser Stadtstorchenpaar auf dem Firmengelände der Wohnungsbaugenossenschaft hat auch 2012 wieder 4 Junge erfolgreich großgezogen (Foto: Thomas Büsching)
Unser Stadtstorchenpaar auf dem Firmengelände der Wohnungsbaugenossenschaft hat auch 2012 wieder 4 Junge erfolgreich großgezogen (Foto: Thomas Büsching)

 

 

 

Criewen, ein Ortsteil von Schwedt, scheint sich zu einem Storchendorf zu entwickeln. 2011 gab es hier 7 Brutpaare, darunter auch erstmalig eine Baumbrut. Auch 2012 gab es hier wieder 6 Brutpaare mit insgesamt 10 Jungen.